Red Dot Design Award für Barhocker OPUS

Die Jury hat entschieden: nach der mehrtägigen Bewertung tausender Produkte aus aller Welt, erhielt der Opus Barhocker die Auszeichnung „Red Dot“. Mayer Sitzmöbel und der Designer Christian Weiland, weiland productdesign,  haben mit Opus eine hervorragende Gestaltung geschaffen, was das Fachgremium des Red Dot Award: Product Design 2017 mit dem international begehrten Qualitätssiegel würdigte.

Der höhenverstellbare Barhocker Opus besticht durch sein minimalistisches Design, die  konsequent  harmonische Linienführung und seine charakteristischen, seitlichen Griffe mit sehr angenehm softem Touch.

Mayer Sitzmöbel ist ein international bekannter, sehr traditionsreicher  Anbieter von Sitzmöbeln für Wohnbereich-, Büro- und Objektausstattungen. 

Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards: „Die Red Dot-Sieger verfolgen die richtige Designstrategie. Sie haben erkannt, dass gute Gestaltung und wirtschaftlicher Erfolg einhergehen. Die Auszeichnung der kritischen Red Dot-Jury dokumentiert ihre hohe Designqualität und ist richtungsweisend für ihre erfolgreiche Gestaltungspolitik.“

Die Bedeutung des internationalen Design-Wettbewerbs „Red Dot Award: Product Design“ mit Sitz in Essen ist international fest etabliert. Bereits seit mehr als 60 Jahren vergibt ein Expertenteam das Qualitätssiegel für gutes Design und Innovation an die herausragenden Gestaltungen des Jahres.

Auch für 2017 hatte der Award Hersteller und Designer weltweit dazu aufgerufen, ihre Produkte einzureichen. Die rund 40-köpfige Jury aus unabhängigen Designern, Design-Professoren und Fachjournalisten testete, diskutierte und bewertete jedes einzelne Produkt und vergab dabei die Honourable Mention für eine gut durchdachte Detaillösung, den Red Dot für hohe Designqualität, und den Red Dot: Best of the Best für wegweisende Gestaltung. Insgesamt verzeichnete der Wettbewerb dieses Jahr mehr als 5.500 Einreichungen aus 54 Nationen.