Brandschutzübung bei Mayer Sitzmöbel

Kühlen Kopf bei einer heißen Angelegenheit bewahren: Das galt für die rund 80 Personen - Feuerwehr-Einsatzkräfte und Teile der Mayer-Belegschaft -, die am 13. Oktober an einer Brandschutzübung auf dem Betriebsgelände von Mayer Sitzmöbel teilnahmen.

Die Maßnahme fand in Zusammenarbeit mit Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Redwitz, Kronach, Küps, Schmölz und Altenkunstadt statt.

Und so sah das Szenario der Übung aus: Im 1. OG der Werks- und Lagerhalle war ein Feuer entstanden, was zu einer starken Hitzestrahlung und Rauchentwicklung führte. Während die meisten Mitarbeiter rechtzeitig und sicher evakuiert werden konnten, war es zwei Mitarbeiterinnen nicht mehr möglich, über das Treppenhaus ins Freie zu gelangen. Sie flüchteten sich bis auf das Dach des Gebäudes, von dort wurden sie von den Einsatzkräften mit Hilfe eines Drehleiterkorbes geborgen. Die Feuerwehrleute durchkämmten - teilweise mit Atemschutzmasken ausgestattet - das gesamte Gebäude, konnten aber Gott sei Dank keine weiteren Personen mehr entdecken. Der Brand konnte letztendlich unter Kontrolle gebracht und gelöscht und ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile verhindert werden.

 

Bild:
Die Teilnehmer der Feuerwehrübung (Mitarbeiter und Geschäftsführung Mayer Sitzmöbel, die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren, der Bürgermeister von Redwitz a.d. Rodach sowie interessierte Zuschauer).